Kontist geht zu VISA

Kontist geht zu VISA

Kontist, Deutschlands erster Anbieter eines mobilen Bankkontos für Selbstständige und Freelancer, startete diese Woche eine Kooperation mit Visa.

Über die Banking-as-a-Service-Plattform Solarisbank beginnt das Unternehmen mit der Ausgabe von Visa Business Debit Karten. In der aktuellen Situation, in der digitale Geschäftsmodelle und Online-Transaktionen an Bedeutung gewinnen, profitieren Selbstständige von multichannel-fähigen Zahlungsmöglichkeiten, erweiterter Flexibilität und erhöhter Sicherheit.

Für Leser in Eile

  • Erstmalig mobile Payment-Option mit Google Pay
  • Virtuelle Karte bleibt kostenlos und ist sofort nach Kontoeröffnung einsetzbar
  • Individuell anpassbare Limits zur Regulierung der eigenen Ausgaben
  • Neue Smart-Safety-Funktionen im Hintergrund
  • Wechsel von Wirecard zur Solarisbank
Künftig kommen bei Kontist Konto und Karte vom selben Anbieter, um Kundenbedürfnisse aus einer Hand zu erfüllen.

Neue Kontist Kunden werden ab sofort die Visa Business Debit Karte erhalten, bestehende Kontist Karten werden ausgetauscht. Zu einem Zeitpunkt, an dem sich das Bezahlverhalten verändert und digitale Zahlungslösungen Konjunktur haben, bietet die Karte ihren Nutzern erweiterte Möglichkeiten: Die Karte kann nicht nur im Geschäft und online eingesetzt werden – erstmalig ist mit Google Pay auch eine mobile Payment-Option verfügbar. Eine kostenlose digitale Version der Visa Karte wird aus der Kontist App heraus auf Knopfdruck erstellt und kann sofort in Google Pay zum Bezahlen hinterlegt werden. Der Karteninhaber kann sie auf diese Weise unmittelbar im eCommerce oder zum kontaktlosen Bezahlen im Handel einsetzen – auch ohne physische Karte.

Die physische Visa Business Debit Karte unterstützt den NFC-Standard für kontaktlose Zahlungen bis zu 50 Euro ohne PIN-Eingabe und kann weltweit verwendet werden. Dies ist besonders wichtig für Selbständige, die oft ortsunabhängig arbeiten.

Karteninhaber können sich außerdem über eine flexiblere Kostenkontrolle ihrer Transaktionen freuen. Sie können die Limits für tägliche und monatliche Abhebungen und Zahlungen mit der Karte in der Kontist App individuell festlegen – und bei Bedarf jederzeit anpassen, um ihre Ausgaben zu regulieren. Da die Visa Debit nahtlos mit dem Kontist Account verknüpft ist und Zahlungen sofort belastet werden, bietet die Karte Selbstständigen volle Kostentransparenz.

Auch in Sachen Sicherheit erhalten Nutzer aktivere Kontrolle. Die Kontaktlos-Funktion der Karte kann in der Kontist App jederzeit deaktiviert und aktiviert werden. Ein von der Solarisbank entwickeltes Smart-Safety-Konzept schützt Benutzer vor Kartenbetrug, indem es sie im Falle einer abgelehnten Kartenzahlung via Push-Benachrichtigung zur manuellen Bestätigung der Transaktion auffordert. Zusätzlich sichert das Visa Zero Liability Versprechen Kunden vor einer Haftung für von ihnen nicht autorisierte Transaktionen ab.

Die Karten werden durch die Solarisbank ausgegeben, dem kontoführenden Institut hinter Kontist. Künftig kommen bei Kontist Konto und Karte vom selben Anbieter, um Kundenbedürfnisse aus einer Hand zu erfüllen.

Der Zusammenarbeit von Visa und Kontist liegen gemeinsame Werte zugrunde. Visa verfolgt ein langjähriges Engagement, Kleinstunternehmen sowie Selbstständige stärker zu fördern. Kontist verfolgt die Mission, das Leben von Selbstständigen und Freelancern zu erleichtern, und unterstützt sie mit einem innovativen Geschäftskonto, das über das Banking hinaus Steuerverwaltung und Buchhaltungslösungen in einem einzigen Service abdeckt. Die Visa Debit Business Karte wird nun als flexible Zahlungslösung grundlegend in das mobile Echtzeit-Finanzmanagement integriert. Selbstständige haben dank der Kooperation ein maßgeschneidertes Kartenprodukt für jede Situation und können sich somit stärker auf ihren Geschäftserfolg konzentrieren.

Sibylle Strack, CEO von Kontist: „In der aktuellen Situation ist Flexibilität für Selbstständige und Freiberufler wichtiger denn je. Ich freue mich, dass wir nicht nur mit unserem Kontist Geschäftskonto, sondern jetzt auch mit der neuen Visa Kooperation diesen Bedarf abdecken und unseren Kunden ein maßgeschneidertes Kartenprodukt zur Verfügung stellen können, das Sie an ihre individuelle finanzielle Situation anpassen können – und das gleichzeitig höchste Sicherheit garantiert.“

Ute König-Stemmler, Head of Business Development Central Europe bei Visa, sagt: „Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit einem weiteren spannenden Fintech aus Deutschland. Entrepreneurs sowie Kleinunternehmen sind ein wichtiger Motor der europäischen Wirtschaft und für uns bei Visa von zentraler Bedeutung. Die Partnerschaft mit Kontist und ihr Start der Visa Business Debit Karte in Deutschland sind wichtige Bestandteile unseres anhaltenden Engagements für dieses Segment. Mit der neuen Karte erhalten kleine Unternehmen eine passende Lösung, die gerade jetzt bestens auf ihren neuen digitalen Alltag zugeschnitten ist.“

Über Kontist
Kontist arbeitet daran, mit seinem Service den Berufsalltag von Selbständigen zu erleichtern und ihnen mehr finanzielle Sicherheit und Kontrolle zu geben. Kontist ist Deutschlands erste Banking-Lösung ausschließlich für Freelancer und Selbstständige. Kontist ist als Konto-App für das Smartphone sowie als Webversion erhältlich. Die Lösung kombiniert die klassischen Funktionen eines Geschäftskontos mit automatisierten Buchhaltungs- und Cashflow-Management-Prozessen. Sie ermöglicht Selbständigen, in Echtzeit Ausgaben und Belege zu verarbeiten und dynamisch Steuerrücklagen zu bilden. Die Kontist GmbH wurde 2016 in Berlin gegründet und wird von den CEOs Christopher Plantener und Sibylle Strack, COO Stephen Ogden, CTO Sebastian Galonska und CPO Mathias Domschke geführt. Das Team besteht aus mehr als 70 Mitarbeitern, die größtenteils über langjährige Freelancer-Erfahrung verfügen und das Produkt gemeinsam entwickelt haben.

Aufmacherbild / Quelle / Lizenz
Photo by Adi Goldstein on Unsplash

Lizenz:
Dies ist eine Pressemitteilung von Kontist

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.