Creative Commons Lizenzvertrag
Die Inhalte dieser Kategorie sind – wenn nicht anders angegeben – lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.
Das bedeutet: es handelt sich um „Freie Inhalte“.

Das bedeutet, Sie dürfen Artikel in dieser Kategorie teilen, in eigene Werke einbetten, bearbeiten und vervielfältigen – auch kommerziell – solange

  • Sie die Quelle nennen (trendreport.de)
  • die Lizenz verlinken (siehe oben)
  • und die neuen Inhalte unter der selben Lizenz wieder verfügbar machen

In dieser Rubrik finden Sie freie Inhalte unserer Publikation, weiterführende Inhalte und Reportagen sowie Beiträge von Experten und Meinungsführern.

Unser Link-Verzeichnis für freie Inhalte finden Sie hier.

Unsere Reportagen können Sie hier gesondert aufrufen.

Die Demokratisierung von Machine Learning

/
Daten gehören zum wertvollsten Kapital eines Unternehmens. Durch die Integration neuer Technologien werden diese Daten nutzbar gemacht.

Content Recruiting - weil Active Sourcing allein nicht genügt!

/
Obwohl Active Sourcing zu den Top-Recruiting-Trends zählt, greift es zu kurz. Denn es genügt längst nicht mehr, interessante Kandidaten auf dem Arbeitsmarkt zu identifizieren und zu kontaktieren.

Ein Baustein von Industrie 4.0 sind Assistenzsysteme

/
Um die Smart Factory Wirklichkeit werden zu lassen, sind digitale Assistenzsysteme für die Fertigung unabdingbar geworden.

Mit KI die „Sustainable Deve­lop­ment Goals“ quantifizieren

/
Durch die automatisierte Auswertung von Satellitenbilddaten mittels Deep-Learning-Algorithmen den Zustand der Erde bestimmen

Data-driven IoT

/
Das IoT ist voller Daten. Sie auszuwerten, ist der zentrale Schlüssel, sich den Nutzen des Internets der Dinge zu erschließen.

Die Zukunft der Vermögensverwaltung ist digital

/
Wandel durch Technologie ist für Vermögensverwalter spätestens seit der Einführung digitaler Plattformen und Anwendungen sowie dem Aufkommen von Robo-Advisors eine Selbstverständlichkeit. Aktuell arbeitet die Finanzindustrie an der Implementierung künstlicher Intelligenz (KI) und ausgefeilter Analytik. Doch die Einführung dieser Technologien allein wird definitiv nicht ausreichen, um auch künftigen Erfolg zu garantieren.

Achillesferse Infrastruktur

/
Digitale Infrastrukturen und das Internet of Things   von Jan…

New Work

/
New Work: KI, RPA und die Blockchain sorgen für Veränderungen. Fachkräfte für die zunehmend datengetriebene Arbeitswelt sind rar und ihre Bindung zum Unternehmen daher umso wichtiger.

IoT-Plattformen: Make or buy?

/
In einer vernetzten Welt gewinnt ein zentrales Element zunehmend…

Rechtzeitig nachrüsten, statt ungeplant ausfallen

/
Industrie-4.0-Case-Study: Nachrüstung eines bestehenden Maschinenparks mit IoT-fähigen Kontrolleinheiten

Plattformen der Interaktion

/
Smart Mobilty, Smart Factory, „Smart X“: Eine smarte Zukunft…

Individualisierung, Personalisierung – Consumer IoT

/
Dinge schöpfen, Daten schaffen, Dinge… Der digitale Zwilling…

Digitales CRM: Verbesserung der Kundenansprache

/
In Lenas E-Mail-Postfach erscheint ein Angebot ihres Lieblingskleids, das sie für die Hochzeit ihrer Schwester haben möchte. Das Bekleidungsunternehmen weiß nichts von Lenas Schwester oder deren Hochzeit. Jedoch weiß es, dass Lena in den letzten Tagen auf verschiedenen Kanälen – Social Media, Apps oder Websites – nach dem Kleid suchte. Lena war öfters bereits im Kaufprozess; beendete diesen allerdings kurz vor der Bezahlung. Durch gesammelte Informationen kann das Unternehmen am Schluss ein passendes Angebot Lena unterbreiten, das sie annimmt. Wie ist eine derart personalisierte Ansprache möglich?

DSGVO: Bußgelder in Rekordhöhe aus UK und Frankreich

/
Unternehmen drohen bei Verstößen gegen die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) Bußgelder in Millionenhöhe – bis zu 20 Millionen Euro oder vier Prozent des Jahresumsatzes. Die Verordnung gilt inzwischen seit über einem Jahr. Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen: Wie sieht die Bußgeldpraxis der Datenschutzaufsichtsbehörden in Europa aus? Was sollten Unternehmen über die bisher ergangenen Sanktionen wissen und welche Lehren können sie daraus ziehen?

Agile Strategizing: enorme Kraft nach innen und nach außen

/
Im Rahmen unserer aktuellen TREND-REPORT-Ausgabe sprachen wir mit Eleonora Weistroffer und Jörg Faulstich, agile Coaches bei der ibo GmbH. In einem ausführlichen Hintergrundgespräch schildern beide, wie Agilität und Unternehmensstrategie zusammenwirken. Im besten Falle partizipiert das ganze Unternehmen und kann sich auf dem Weg zu einem zu erreichenden Unternehmensziel quasi in Echtzeit auf den Wettbewerb einstellen und ggf. neu ausrichten.

Recruiting: Müssen wir jetzt alles digitalisieren?

/
„Everything goes digital“: Dieses Motto klingt zwar vielsprechend…

Die Vorteile eines intelligenten Wissensmanagements

/
Damit Unternehmen das Potenzial von Big Data effizient und nachhaltig zum eigenen Vorteil nutzen und den geänderten Markt- und Geschäftsbedingungen gerecht werden können, braucht es leistungsfähige Lösungen. Viele Unternehmen setzen dafür bereits sogenannte Insight Engines ein.

Keine digitale Transformation ohne (Weiter-)Bildung

/
Prof. Dr. Volker Gruhn, Vorstandsvorsitzender der adesso AG, erläutert im Gespräch mit der TREND-REPORT-Redaktion, wie es gelingen kann, mit der digitalen Transformation Schritt zu halten. Der Schlüssel liegt für ihn in den Mitarbeitern und in der Weiterbildung.

Wer hat zukünftig die Nase vorn?

/
Wer hat zukünftig die Nase vorn in Sachen Kryptowährung? Und warum überlassen Banken den FinTechs so bereitwillig das Feld? Karl im Brahm, CEO von Avaloq, kommentiert das Marktgeschehen.

Wie Künstliche Intelligenz die Unternehmenskommunikation verändert

/
Aufgeschlossenheit ist eine der wichtigsten Eigenschaften für Mitarbeiter in der Unternehmenskommunikation. Dennoch stehen viele von ihnen neuen Technologien wie etwa Automatisierung und Künstlicher Intelligenz sehr skeptisch gegenüber. Jeden Technologietrend zu bejubeln, wäre allerdings genauso falsch, wie ihn von vornherein kategorisch abzulehnen.

So unterstützt smarte Geschäftssoftware „Future Work“

/
Digitales Personalmanagement sowie zukunftsorientierte Technologien und Strategien wie Robotics oder Künstliche Intelligenz, zusammengefasst unter dem Begriff Future Work, stehen auf der Agenda von Personalmanagern aktuell ganz oben.

„Praktisch jedes Unternehmen hat Altanwendungen“

/
Nadine Riederer: Eine agile Vorgehensweise ist nicht nur mit…

Security Intelligence II

/
Proaktivität, Automatisierung und kontinuierliche Weiterentwicklung von Sicherheitsmaßnahmen schützen.

Auf dem Weg zur Smart City

/
Wie die Digitalisierung helfen kann, die Stadt der Zukunft lebenswert zu machen.