Beiträge

Green Bond Bulletin: Grüne Anleihen haben bei Wertentwicklung die Nase vorn

/
NN Investment Partners (NN IP) hat untersucht, wie sich grüne Indizes im Vergleich zu Indizes für herkömmliche Euro-Staats- und Unternehmensanleihen entwickelt haben. Die Analyse hat die vergangenen vier Jahre berücksichtigt, da der Markt für grüne Anleihen vor 2016 noch zu unreif war, um einen Vergleich anzustellen. Die Renditen und Volatilität von grünen Anleihen, insbesondere Unternehmensanleihen, machen die Anlageklasse in Portfolios zu einem echten Ersatz für herkömmliche Anleihen.

Timing ist alles: Durch schnelle Reaktionszeiten Cyber-Attacken abwehren

/
Handeln, bevor es zu spät ist: Schnelle Reaktionszeiten spielen für die Einhaltung hoher Sicherheitslevels eine wachsende Rolle – insbesondere, da Hacker immer ausgefeilter vorgehen. Fast schon ein “Dauerbrenner”: Angriffe mit Ransomware, also von Erpressungssoftware, die Dateien verschlüsselt und von ihren Opfern Lösegeld fordert.

Deutschland auf Rang 2 der meisten Datenpannen in Europa

/
Fast die Hälfte (47%) der Firmen geben an, dass Nachforschungen…

Arbeitswelt im Jahr 2030

/
Die Arbeitswelt von morgen: Dell Technologies blickt ins Jahr 2030: Die Studie „Realizing 2030: Die Zukunft der Arbeit“ von Dell Technologies und dem Institute for the Future (IFTF) benennt die großen Herausforderungen, denen Arbeitnehmer und Unternehmen im nächsten Jahrzehnt gegenüberstehen werden.

Mit Bots zum Lernerfolg

/
Künstliche Intelligenz in der betrieblichen Bildung

Protolabs Studie: The Innovation Race

/
Die aktuelle Studie von Protolabs zeigt: Einer der großen Automobilhersteller…

Quantencomputing vor Marktreife

/
Quantencomputer stehen unmittelbar vor der Marktreife. Eine Studie untersucht die Anwendungspotenziale. Gerade China ist hier im internationalen Wettbewerb als weit vorne anzusiedeln.

Hindernisse in der digitalen Transformation

/
Einer aktuellen Studie von Wipro zufolge haben sich die Unternehmen bei der digitalen Transformation verbessert - dennoch macht das Consulting-Unternehmen deutliche Defizite im Vergleich zum internationalen Wettbewerb aus.

Seelische Gesundheit im digitalen Zeitalter

/
Was Arbeitnehmer tun können, um Arbeitnehmer vor den gesundheitlichen Folgen von Stress in der Digitalisierung zu schützen.

Datenschutz ist Schlüssel zur Akzeptanz

/
Ob smarte Haushaltsgeräte oder Home Entertainment: Wie sich bei der IFA gezeigt hat, nutzen alle neuen Geräte das Internet, etwa für das Streaming von Serien und Filmen oder beim Gaming.
Quinn Dombrowski Euro; flickr.com; https://flic.kr/p/4VBm7h; Veröffentlicht unter: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/

Deutsche Unternehmen vor gravierendem Umbruch

/
Bezeichnend für die aktuelle Wirtschaftsperspektive ist der ifo-Geschäftsklimaindex, der aktuell auf dem tiefsten Stand seit fünf Jahren steht. Zwar ist das verlangsamte globale Wirtschaftswachstum auch in den USA, Japan, China und dem restlichen Europa zu spüren, doch vor allem die exportorientierte deutsche Wirtschaft tut sich mit Abflauen der deutschen Konjunktur hart.

Neun von zehn Probanden nutzen inzwischen regelmäßig WhatsApp

/
Die Deutschen kommen ohne WhatsApp nicht mehr aus! Neun von zehn Befragten geben an, WhatsApp zu nutzen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts INNOFACT unter über 1.000 Deutschen im Alter von 18 bis 69 Jahren. Im Auftrag des internationalen Telekommunikations- und API-Anbieter tyntec wurde das Nutzungsverhalten im Zusammenhang mit WhatsApp untersucht.

Marketing-Experten sehen digitalen Wandel als Chance

/
Marketing-Experten sind sich einig: Statt Jobverlust bringt der digitale Wandel mehr Zeit für spannende Aufgaben. Das ergibt die aktuelle Umfrage des Recruiting-Spezialisten AVANTGARDE Experts und der Macromedia Business School.

Das Privatsphäre-Paradox

/
Privatsphäre-Paradox vergrößert sich

Erfolgreiches Leadership in der Arbeitswelt 4.0

/
Unternehmen müssen ihr Arbeitsumfeld aktiv verändern, damit sie in der sich rasant wandelnden Geschäftswelt erfolgreich sein können. Einen Schlüssel dazu bildet eine Kultur des Empowerments, in der jeder das Gefühl hat, dass seine Bedürfnisse erfüllt werden und seine Arbeit durch moderne Technologie bestmöglich unterstützt wird.

Mitarbeiter verbringen Großteil der Arbeitszeit mit unbeliebten Routinetätigkeiten

/
Moderne Technologien wie Robotic Process Automation (RPA) und Künstliche Intelligenz (KI) können dazu beitragen, das Arbeitsumfeld zu verbessern. Dies verhindert, dass sich Mitarbeiter unterfordert oder nicht genug wertgeschätzt fühlen.

Employee Engagement mit künstlicher Intelligenz

/
Investitionen in Mitarbeiter zahlen sich aus. Wer für seinen Arbeitgeber „brennt“, ist produktiver, bringt mehr Ideen ein und wagt öfter etwas Neues. Allerdings könnten Arbeitgeber das Thema Employee Engagement ernster nehmen. Eine KI-Technologie soll die Wende bringen.

Mehrheit der Deutschen offen für werbefinanziertes Video-On-Demand

/
Einer aktuellen repräsentativen Studie zufolge ziehen 54 Prozent der Deutschen Video-On-Demand dem klassischen linearen Fernsehen vor. Für die Mehrheit der Bundesbürger kommt dabei ein kostenfreies Video-On-Demand-Angebot mit Werbung grundsätzlich in Frage.

Deutsche Verbraucher sehen KI positiv

/
Was unseren Alltag betrifft: Hier glauben 63 % der Befragten, dass selbstfahrende Autos auf unseren Straßen bald Normalität sein werden. Genauso hoch ist die Zustimmungsrate beim persönlichen, KI-basierten Fahrzeug-Assistenten, der beispielsweise die Massagefunktion des Sitzes startet, die Lichtstimmung verändert und Musik sowie Temperatur im Auto auf das eigene Wohlbefinden abstimmt.

Enterprise Open Source erfindet die Zukunft der Software

/
Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, veröffentlichte Ergebnisse aus der Studie „The State of Enterprise Open Source“, an der weltweit 950 IT-Führungskräfte teilnahmen.

Marketing Attribution

/
Datengetriebene Attribution: Mar-Tech-Experte Jörn Grunert im Gespräch mit der TREND-REPORT-Redaktion.

EU-Worker bereichern den deutschen Arbeitsmarkt

/
Die Orizon GmbH ermittelte in einer Umfrage den Stellenwert verschiedener Qualifikationen von potenziellen Arbeitnehmern aus dem EU-Ausland. Die wichtigste Einsatzvoraussetzung für EU-Bürger ist aus Sicht der Personalverantwortlichen eindeutig fortgeschrittenes Deutsch.

Der Kampf um die Zukunft des Autos spitzt sich zu

/
Das M&A-Beratungs- und Tech-Investmentunternehmen GP Bullhound veröffentlicht heute seinen neuesten Report „Autotech: The Mother of All Tech Battles“.

Die Generation Z tickt anders als erwartet

/
Die Generation Z überrascht durch zurückhaltendes, pragmatisches und konservatives Verhalten. Kontrolliertes Zuschauen und Anpassung prägen ihr Handeln.

„Die Generation Z liebt das Individuelle“

/
Wie tickt nun die Generation Z? Sie kam ab 2000 zur Welt und ist die erste, die ein Leben ohne Internet nicht mehr kennt. Diese Generation gilt als neugierig auf technologische Entwicklungen und nimmt spielerische Elemente begeistert auf. Mathias Bork, CEO von QVC Deutschland, spricht im Interview über die Erwachsenen von übermorgen.

Europäische Arbeitnehmer: Knapp die Hälfte fühlt sich vom Arbeitgeber unverstanden oder unterschätzt

/
Frankreich weist mit 52 Prozent den größten Anteil an Arbeitnehmern auf, die sich unverstanden oder unterschätzt fühlen. Hinter Frankreich folgen Großbritannien (50 %), Italien (48 %) und Deutschland (46 %). Das beste Ergebnis weist die Niederlande mit 35 Prozent auf.

Studie zum Einsatz von Augmented und Virtual Reality im Einzelhandel

/
Knapp 69 % der Teilnehmer einer US-Studie von Artec3D glauben, dass sich Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) im Online-Shopping innerhalb der nächsten fünf Jahre etablieren werden.

Studie: Unternehmen schöpfen das Potenzial von Design kaum aus

/
In einer der größten Studien ihrer Art hat InVision weltweit mehr als 2.200 Unternehmen nach ihren Designprozessen und -strukturen befragt, um herauszufinden, wie Unternehmen mithilfe von Design ihren wirtschaftlichen Erfolg zu steigern.

„Global Natives” durch Protektionismus ausgebremst

/
Zum Start des Weltwirtschaftsforums in Davos hat die Payment-Plattform Stripe die deutsche Version der Studie “Global Natives” vorgestellt. Sie zeigt, wie sehr weltwirtschaftliche Verwerfungen eine neue Generation von wachstumsstarken und exportorientierten Online-Unternehmen behindern.