Beiträge

Der Kryptomarkt im Jahr 2023 –Prognosen rund um die Zukunft von Kryptoassets

Der Kryptomarkt blickt auf ein turbulentes Jahr zurück, das sowohl von Bullen- als auch Bärenmärkten geprägt war. Welche Entwicklungen kommen auf die noch junge Branche in Zukunft zu, und wie wird das nächste Jahr aussehen? Adrian Fritz, Research Associate bei 21.co, Dachunternehmen des Krypto-ETP-Emittenten 21Shares, spricht über die wichtigsten Faktoren, die den Markt 2022 bewegt haben und gibt einige zentrale Prognosen für das kommende Jahr ab.

Crypto, Crypto, Who Will Regulate You After All?

300 Millionen Menschen auf der Welt besitzen und handeln mit Kryptowährung. Dennoch erfährt der Markt – und folglich auch die Besitzer von Krypto-Geld – zurzeit schwere Verluste. Es stellt sich also unweigerlich die Frage: Braucht es sowohl auf regionaler als auch globaler Ebene strengere gesetzliche Vorgaben, um den Kryptomarkt zu regulieren? Wie steht es aktuell überhaupt um die Regulierung? Und was bedeutet der aktuelle Werteverlust von Kryptowährung?

Krypto im Handel statt Handel mit Krypto

Die Bereitschaft, insbesondere der jüngeren und technikaffinen Generation sowie Early Adopters, Krypto auch für Transaktionen im regulären Online-Handel zu verwenden steigt. Dies belegt eine jüngst veröffentlichte umfangreiche Studie des digitalen Finanzdienstleisters Checkout.com, die Einblicke in die Einführung digitaler Währungen im Zahlungsverkehr gibt.*

DeFi-Adoption im Krypto-Bärenmarkt

arktkapitalisierung oder brachen – wie im Falle von TerraUSD und Luna – völlig ein, Krypto-Plattformen stellten ihre Auszahlungen an Kunden ein oder leiden an Liquiditätsproblemen und Miner verkauften ihre Bestände aufgrund steigender Kosten.

Metaverse: Wie aus virtuellen Welten reale Werte werden

Adrian Fritz ist Research Associate bei 21Shares, einem in der Schweiz ansässigen Emittenten für Krypto-ETPs. Er beschreibt in seinem Gastbeitrag die Chancen des Metaverse für Anleger.

Kryptowährungen

/
Bitcoin, Ethereum, IOTA, Litecoin, Ripple, Dash, Tether, Cardano, Monero, Dogecoin: Kryptowährungen können weit mehr, als nur als Zahlungsmittel zu fungieren. Welche Funktionen und Organisationen sich hinter den bekanntesten Token verbergen und warum das Proof-of-Stake-Verfahren eine echte Alternative zum energieverzehrenden Proof-of-Work ist, welches dem Bitcoin zugrunde liegt, erfahren Sie hier:

Riesige Vermögenslücke auch bei Bitcoin Cash

Riesige Vermögenslücke auch bei Bitcoin Cash: 0,01 Prozent…

Stößt Facebooks Libra den Bitcoin vom Thron?

Facebooks Pläne, im kommenden Jahr seine eigene Kryptowährung namens Libra an den Markt zu bringen, schlug hohe Wellen – national wie auch international. Selbst die CDU fordert nun einen digitalen Euro.

Wer hat zukünftig die Nase vorn?

/
Wer hat zukünftig die Nase vorn in Sachen Kryptowährung? Und warum überlassen Banken den FinTechs so bereitwillig das Feld? Karl im Brahm, CEO von Avaloq, kommentiert das Marktgeschehen.

Die Stromfresser

Der Energiebedarf der IT steigt rasant, das zeigt nicht zuletzt die Entwicklung bei den Kryptowährungen: Das Mining von Bitcoin benötigt mittlerweile so viel Strom wie etwa ganz Dänemark, und eine einzige Bitcoin-Transaktion so viel wie ein Haushalt im Monat.

Kryptowährung: Eine kurze Übersicht

Bitcoin, Ether, BCash – die Landschaft der Kryptowährungen ist stark gewachsen, seit Bitcoin Schlagzeilen gemacht hat. Seitdem hat sich auf dem Markt der Kryptowährungen viel getan. Nicht nur haben sich Alternativen und andere Nutzungen der Blockchain entwickelt, auch die staatliche Regulierung und Einordnung der neuen Währung hat begonnen. Außerdem sind die Kryptowährungen an die Börse gegangen und weisen jetzt Werte im Milliarden-Dollar-Bereich auf. Aber auch zwischen den Währungen zeigen sich massive Unterschiede. Inzwischen erfüllen sie nicht mehr nur die Funktion einer dezentralen Währung, sondern werden zu den verschiedensten Zwecken eingesetzt.

“Das Internet ist nur ein Hype” – die Kryptografie auch?

Wer von Ihnen kennt noch Netscape? Ein Blick in die Vergangenheit: 1972 wurde die erste E-Mail versendet. 1980 waren 15 Rechner über das „USENET“ miteinander verbunden. Am 23. November 1992 sind bereits 1 Million Rechner im Netz. Durch eine Initiative des US-Abgeordneten Rick Boucher wird das Internet, das bisher aus amerikanischen Steuergeldern finanziert wurde, frei und öffnet sich dem Kommerz. 1994 wurde der Browser noch unter dem Namen Mosaic Netscape 0.9 veröffentlicht.

Pro und Contra – Leben ohne Bargeld

In Zukunft ist der Mensch gefordert, sich mit den digitalen Währungen…

Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt

/
Christian Daudert ist Gründer und CEO des Virtual-Reality-Pioniers…

Blockchain

Reportage: Die Frage nach Hype or Hope ist entschieden. Die Technologie…

Der Wert der Anonymität

/
TREND REPORT sprach mit Harry Sidiropoulos von CloakCoin über…

Krypto-Glossar

Die wichtigsten Wörter um Bitcoin & Co hat die TREND-REPORT-Redaktion…

Demokratie des Geldes

/
Kryptowährungen werden sich als dauerhafte Alternative im bisherigen…

Krypto-Stories

Die TREND-REPORT-Redaktion hat für Sie einige lesenswerte Geschichten…

Digital Finance – Finanzwelt im Wandel

Reportage: 10 Jahre Finanzkrise. MiFID II, FinTechs und Kryptowährungen…

Kryptowährungen wahren die Privatsphäre

/
Ab Januar 2018 droht die Abschaffung des Bankengeheimnisses –…

Kryptowährungen: Gekommen, um zu bleiben?

Das Finanzportal GodmodeTrader klärt die wichtigsten Fragen…

Die Digitalisierung der Banken

Die TREND-REPORT-Redaktion sprach mit Simon Oberle, Manager bei…

Smart Contracts

/
Smart Contracts sind Computerprotokolle, die eine schriftliche…