Starke Kommunikation dank digitalen Technologien

Dies ist ein Gastbeitrag von Maximilian Modl, CEO Sendinblue Deutschland

Digitale Technologien sind für den Mittelstand heute der Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg. Von den Vorteilen der Digitalisierung – Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung – profitiert der Vertrieb genauso wie die Produktion oder das Marketing, und die Möglichkeiten sind quasi unbegrenzt. Doch während viele Großunternehmen bereits sehr weit digitalisiert sind, gibt es bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) weiterhin Optimierungspotenzial. Zwar zeigt der KfW-Digitalisierungsbericht 2020, dass jedes dritte mittelständische Unternehmen bis Januar 2021 seine digitalen Aktivitäten ausgeweitet hat. Eine HSHL-Studie vom Januar dieses Jahres verdeutlicht jedoch, dass KMU bei der Digitalisierung weiterhin nur schwer mithalten können. Abgesehen von der Nutzung von Videotools, beschäftigen sich Unternehmen laut Studie weiterhin nur unzureichend mit digitalen Kundenschnittstellen, mit denen sie ihre Kundenkommunikation und -bindung weiter ausbauen können. Damit fehlen ihnen häufig wichtige Tools, um in Zeiten des Online-Booms ihre Zielgruppen zu erreichen.

Woran hakt es eigentlich?

Zunächst bedarf es einer Problemanalyse: Woran hakt es bei der Digitalisierung? Die Gründe sind vielfältig – viele Geschäftsführer:innen schrecken vor dem vermeintlich hohen Zeit- und Kostenaufwand zurück, verfügen über zu wenige oder gar keine IT-Fachkräfte oder haben oftmals selbst noch nicht genug Know-how hinsichtlich der Implementierung und Nutzung von digitalen Technologien. Wenn im Unternehmen zudem neue Technologien und Systeme zum Einsatz kommen sollen, regen sich vereinzelt auch interne Widerstände, was die Umstellung bisweilen noch schwieriger macht. Die ersten Schritte auf dem Weg zum digitalisierten Business sind deswegen nicht selten mit Hürden verbunden.

Digitalisierung als wichtiger Verbündeter

Es ist jedoch wichtig, bei der Digitalisierung nicht nur die Hindernisse zu sehen, sondern sie vor allem als Chance zu begreifen. Sie ist für die Unternehmen ein wichtiger Verbündeter und bietet ihnen die große Chance, Prozesse zu vereinfachen, die Effizienz zu steigern, und – trotz Anfangsinvestitionen – die Kosten zu reduzieren. Im Marketingbereich ist beispielsweise die digitale Kundenkommunikation für mittelständische Unternehmen extrem wichtig geworden. Der monatliche Versand generischer Newsletter an eine heterogene Kundenschicht hilft ihnen heute nicht mehr viel weiter. Mit modernen, digitalen Marketingtools können KMU deutlich besser, d.h. zielgruppenspezifisch, ihre Kund:innen ansprechen und damit auch ihre Umsätze erhöhen.

Digitales Marketing: automatisiert, spezifisch, sicher

Digitales Marketing bietet Unternehmen entscheidende Vorteile, wie zum Beispiel vollautomatisierte Marketing-Kampagnen: mithilfe von modernen Marketing Tools können Unternehmen eigene Regeln und Bedingungen definieren, die es ermöglichen, bei gewissen Aktionen der Zielgruppen automatisiert Newsletter an diese zu versenden. So können beispielsweise die Marketing Tools mit dem Onlineshop des Unternehmens verknüpft werden. Dadurch lassen sich E-Mail-Kampagnen mit dem Browsing-Verhalten der Zielgruppen abstimmen: Klicken Website-Besucher auf einen Link oder auf ein Produkt auf der Website, werden sie automatisiert mit weiteren, für sie relevanten Inhalten versorgt. Dadurch werden Zielgruppen viel genauer erreicht als früher, da es auf bestimmte Handlungen der Verbraucher:innen reagiert. Modernes Marketing ist somit individuell zugeschnitten und genau mit dem Content gefüllt, der für die Zielgruppen auch relevant ist – eine Win-Win-Situation für Käufer:innen und Händler:innen.

Ebenfalls gilt es bei der Kommunikation mit Kund:innen zu bedenken, dass diese heutzutage nicht mehr nur auf einem Kanal aktiv sind, sondern eine Vielzahl an digitalen Kanälen nutzen, um sich über Produkte und Dienstleistungen zu informieren und sie zu kaufen bzw. in Anspruch zu nehmen. Für Unternehmer:innen ist es wichtig überall dort präsent zu sein, wo auch die Kund:innen präsent sind. Ob Kommunikation per E-Mail, SMS oder über Social-Media-Kanäle – moderne Marketing Tools ermöglichen gegenüber herkömmlichen Lösungen eine breite Streuung von Inhalten, die gleichzeitig passgenau ausgerichtet ist.

Ein weiterer wichtiger Aspekt, den es bei Marketingaktivitäten zu beachten gilt, ist die DSGVO-Konformität. Kleinere Unternehmen haben in den seltensten Fällen eigene Rechtsexpert:innen, um diese immer zu gewährleisten. Auch hier helfen digitale Marketinganbieter mit Serverstandorten in Deutschland, die DSGVO-Konformität zu gewährleisten.

Digitale Vernetzung – Jetzt und in Zukunft

Die Menschen kommunizieren und kaufen heute anders als noch vor zehn oder fünfzehn Jahren. Diese Veränderungen müssen auch für die Interaktion zwischen Unternehmen und Käufer:innen Folgen haben. Vor allem aus diesem Grund ist es für Unternehmen wichtig, mit dem technologischen Wandel Schritt zu halten und noch mehr auf digitale Kommunikationskanäle zu setzen. Der Einsatz neuer Technologien muss dabei nicht mit einem hohen Zeit- und Kostenaufwand verbunden sein. Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen gibt es einfache und kostengünstige All-in-One-Marketinglösungen, die ihnen genau die Tools an die Hand geben, die sie für die Kundenkommunikation heute brauchen. Das digitale Marketing bietet ihnen damit eine bessere Vernetzung mit ihren Kund:innen – und damit einen großen Mehrwert.

Weitere Informationen unter:
https://de.sendinblue.com/

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.