Die TREND-REPORT Redaktion sprach mit Sabine Obermayr, Marketing Director Central Europe bei UiPath, über künstliche Intelligenz und Robotic Process Automation.

Frau Obermayr, was bedeutet für Sie der Begriff Pragmatic AI und welche Vorteile bietet diese neue Technologie?
Pragmatic AI heißt für uns, dass Software-Roboter in der Lage sind, neue Fähigkeiten zu erlernen. Diese Fähigkeiten beziehen sich auf pragmatische KI-Funktionen, die spezifische Kundenprobleme lösen und einen schnellen Return on Investment liefern. Wir bringen damit Robotic Process Automation auf die nächste Stufe.

Vier Embedded Skills, die vier Schlüsselbereiche abdecken, sind dafür entscheidend: visuelles Verständnis, Dokumentenverständnis, Konversations- und Prozessverständnis. Diese Skills erfüllen die häufigsten und dringlichsten Kundenbedürfnisse. Um branchenrelevante oder hochspezialisierte  Anforderungen zu bedienen, integriert UiPath spezielle KI-Fähigkeiten seiner KI-Partner.

In vielen unserer Kundenprojekte geht es darum, ganz besondere unternehmensspezifische Herausforderungen zu bewältigen. UiPath ermöglicht es Firmen, ihre KI-Fähigkeiten und Modelle direkt mit dem Automatisierungs-Workflow zu verbinden, um die Vision „Automation First“ zu verwirklichen.

Wie können Unternehmen von RPA und Automatisierung am Stärksten profitieren?
Angenommen, ein Mitarbeiter benötigt Hilfe bei der Erfüllung einer Aufgabe. In einer „Automation First“-Arbeitswelt, wird die erste Frage sein: Wie kann ich diese Aufgabe automatisieren, um meine Effizienz und Effektivität zu verbessern?

Dieser Mentalitätswandel bringt starke Wettbewerbsvorteile. Unternehmen, die sich eine “Automation First”-Denkweise zu eigen machen, werden ihre Wettbewerber dominieren, weil sie schneller, effizienter und anpassungsfähiger sind. Sie werden für ihr Personal mehr freie Zeit schaffen, um innovativ zu sein und den Wettbewerb zu übertreffen. Die Arbeitnehmer werden nicht nur produktiver, sondern auch zufriedener und glücklicher sein. Zufriedenere Mitarbeiter steigern die Rentabilität des Unternehmens.

Eine “Automation First”-Mentalität ist der erste Schritt auf dem Weg zur Verwirklichung der Digitalen Transformation im Unternehmen. Mitarbeiter arbeiten effizienter, werden von repetitiven Routinearbeiten entlastet und gewinnen den Freiraum, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren: Problemlösung und Wertschöpfung.

Welche Branchen sind momentan besonders an Ihren Lösungen interessiert?
Wir fokussieren nicht auf Branchen, sondern zielen mit RPA darauf ab, dem Menschen zeitraubende, sich wiederholende Routineaufgaben durch Software-Roboter  abzunehmen. Der Mensch konzentriert sich auf Ausnahmen, komplexe Bewertungen, die Überwachung der Prozesse und Innovationen, also auf kontrollierende und wertschöpfende Tätigkeiten. Endlich auch mal wieder Zeit für kreatives Denken. Deshalb lautet die Empfehlung von UiPath: Wenn ein Prozess automatisierbar ist, dann sollte er auch automatisiert werden.

Aus diesen Gründen ist RPA für Unternehmen und Geschäftsbereiche jeder Branche geeignet, für Banken- und Versicherungen ebenso wie für Telekommunikationsdienstleister, den Handel, die Industrie, Chemie und Pharma, Logistik und den Öffentliche Dienst. Mit der offenen RPA-Architektur von UiPath können spezielle branchenspezifische Prozesse automatisiert werden, aber auch Vorgänge, die branchenübergreifend ähnlich gehandhabt werden, wie Bestellvorgänge, Finanz-, HR-, Legal-, IT- und Kunden-Service-Prozesse.

Im Banken- und Versicherungsbereich gibt es großes Automatisierungspotenzial im Bereich Kundenprofile, der Betrugsbekämpfung oder beim Kunden-Onboarding durch eine automatische Gesichtserkennung plus Abgleich mit dem Foto des Personalausweises. Danach werden die Daten automatisch ins CRM übernommen. Manuelle Arbeit ist nicht mehr erforderlich.

Sabine Obermayr: „Eine „Automation First“-Mentalität ist der erste Schritt auf dem Weg zur Verwirklichung der Digitalen Transformation im Unternehmen.“

Apropos Finanz- und Bankenwesen, inwieweit können RPA-Lösungen in diesen Branchen den digitalen Wandel beschleunigen?

Die RPA-Plattform von UiPath ermöglicht mittels Software-Robotern, Vorhandenes mit Neuem zu verbinden: nicht-invasiv, agil, schnell und kostengünstig. Im Finanz- und Bankenwesen gibt es fünf Schlüsseleinsatzbereiche, in denen RPA die Prozessqualität und -effizienz verbessern und die Kosten senken kann. Kunden können Schadensfälle zum Beispiel über ihr Smartphone einfacher und schneller melden, indem sie smarte Formulare nutzen, die selbstständig Daten aus der Versicherungspolice sammeln und ergänzen. Ergänzend dokumentiert ein mit dem Handy aufgenommenes Foto den Schaden. Auf Basis des Fotos kalkuliert der Versicherer mittels KI die Schadenssumme. Self-Services ersparen den Kunden lange Wartezeiten, nicht nur bei der Schadensmeldung, sondern auch beim Vertragsabschluss und bei anderen Dienstleistungen.

Banken und Versicherungen sind außerdem mithilfe von RPA und KI in der Lage, finanztechnische, berichtspflichtige, treuhänderische und kapitaladäquate Vorschriften exakt einzuhalten. Ein weiterer Vorteil zum Beispiel im HR-Bereich: RPA wirkt einerseits dem zu erwartenden Fachkräftemangel der kommenden Jahre entgegen, wenn die Babyboomer-Generation das Rentenalter erreicht. Andererseits steigert RPA die Mitarbeiterzufriedenheit, weil repetitive Routinetätigkeiten von Software-Robotern übernommen werden; das heißt die Fluktuation sinkt. Schließlich macht das dynamische Duo RPA und KI das Finanz- und Versicherungswesen offen für die neuen Geschäftsmodelle der Zukunft.

Warum haben Sie für Ihre RPA-Plattform eine Auszeichnung in The Forrester Wave erhalten? Was ist das Besondere an Ihrer Lösung?
In der Forrester Wave for Robotic Process Automation vom Juni 2018 erzielte UiPath die höchste Punktzahl in den Kategorien Current Offering, Market Presence, und Strategy sowie die höchste Punktzahl in den Kriterien Bot Development/Core UI/Desktop-Funktionen, Architektur, System Management und Reporting.

Die Enterprise-RPA-Plattform von UiPath bietet Unternehmen fünf wettbewerbsentscheidende Vorteile: Sie ist offen, das heißt die erweiterbare Plattform bietet hunderte integrierte und individuell einstellbare Aktivitäten, die in die vorhandenen Unternehmens-Technologien integriert sind. Sie geht schnell in den produktiven Einsatz. Laut den Peer-Reviews von Gartner, Stand 6. März 2019, werden 88 % der UiPath-Implementierungen innerhalb von 6 Monaten oder kürzer abgeschlossen. Sie nutzt pragmatische KI und steuert beliebig viele Prozesse vom Frontend bis zum Backoffice. Außerdem ist die Plattform sicher und zuverlässig. Über 60 Regierungsbehörden sowie tausende Wirtschaftsunternehmen vertrauen UiPath.

Was bedeutet für UiPath der Begriff Open Innovation, und wie setzen Sie das um?
Open Innovation bedeutet, ohne Begrenzungen innerhalb und außerhalb des eigenen Ökosystems zusammen an der Lösung von Problemen zu arbeiten. Mit der offenen RPA-Architektur von UiPath ist es einfacher, Automatisierungen zu entwerfen, zu teilen und zu erweitern. Die offene und erweiterbare Plattform von UiPath bietet Hunderte von integrierten, anpassbaren und gemeinsam nutzbaren Aktivitäten sowie eine umfassende Integration mit den in den Unternehmen bereits verwendeten Technologien.

Unsere Plattform ist offen für Lernen, Teilen und Zusammenarbeit mit einer über 300.000 Nutzer umfassenden Community. Die Mitglieder diskutieren im Forum über ihre Erfahrungen mit Implementierungen und erfolgversprechende Automatisierungsstrategien. Gemeinsam mit Gleichgesinnten finden sie die optimale Lösung für die wirklich harten Nüsse; oder sie arbeiten im offenen Netzwerk UiPath Connect! an gemeinsamen Projekten wie Bots Building Bots, UiPath Talk oder einem Face Recognition Framework

Ein aus mehr als 600 Technologie- und Business-Partnern bestehendes Ökosystem unterstützt Kunden bei der Planung, Vorbereitung und Implementierung der für sie besten Automatisierungsstrategie.

Welche Strategie verfolgen Sie mit Ihrer RPA-Academy?
Die RPA-Academy von UiPath ist die weltweit erste Online-Schulungsplattform für RPA-Anwender. Dort erwerben sie das Wissen und die praktische Erfahrung, um Automatisierungsstrategien in den Unternehmen zu planen und erfolgreich umzusetzen. Seit dem Start der Online-Academy haben mehr als 300.000 Studenten an den für jeden offenen Kursen teilgenommen. Bis 2020 werden es voraussichtlich über eine Million sein. Durch Partnerschaften mit hunderten Universitäten, Non-Profit-Organisationen und Regierungen weltweit engagiert sich UiPath weitreichend bei der Bereitstellung von Bildungsressourcen. Die Teilnehmer erwerben dadurch ein hoch qualifizierendes Wissen für das neue Zeitalter der Automatisierung.

Die Geschichte moderner Technologien wie Dampfmaschine, Eisenbahn, Elektrizität und IT zeigt, dass die Menschen ihre Fähigkeiten anpassen und letztendlich durch den transformativen Wandel wachsen, ja sogar davon beruflich und persönlich profitieren können. UiPath setzt sich dafür ein, Jugendliche, Studenten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Unternehmen für den disruptiven Wandel des neuen Automation-First-Zeitalters umfassend zu qualifizieren.

Weiterführende Inhalte:
https://www.uipath.com/

CC BY-SA 4.0 DE

 
 
Sie dürfen:
  • Teilen — das Material in jedwedem Format oder Medium vervielfältigen und weiterverbreiten
  • Bearbeiten — das Material remixen, verändern und darauf aufbauen und zwar für beliebige Zwecke, sogar kommerziell.
  • Der Lizenzgeber kann diese Freiheiten nicht widerrufen solange Sie sich an die Lizenzbedingungen halten.
  • Bitte berücksichtigen Sie, dass die im Beitrag enthaltenen Bild- und Mediendateien zusätzliche Urheberrechte enthalten.
Unter den folgenden Bedingungen:
  • Namensnennung — Sie müssen angemessene Urheber- und Rechteangaben machen, einen Link zur Lizenz beifügen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden. Diese Angaben dürfen in jeder angemessenen Art und Weise gemacht werden, allerdings nicht so, dass der Eindruck entsteht, der Lizenzgeber unterstütze gerade Sie oder Ihre Nutzung besonders.
  • Weitergabe unter gleichen Bedingungen — Wenn Sie das Material remixen, verändern oder anderweitig direkt darauf aufbauen, dürfen Sie Ihre Beiträge nur unter derselben Lizenz wie das Original verbreiten.