Die Wirtschaft richtet sich zunehmend an Nachhaltigkeitskriterien neu aus. Nicht nur Verbraucher treffen ihre Entscheidungen zunehmend entlang entsprechender Überlegungen. Auch die Finanzindustrie und damit Investoren treiben die Unternehmen. Natürlich sind auch politische Vorgaben ein ganz wichtiges Kriterium.

Helfen können den Unternehmen dabei die digitale Transformation z.B. in Form von Smart Services, Energieeffizienz und dezidierten Nachhaltigkeitsstrategien. Hier schaffen digitale Tools zunehmend Unterstützung.

Die Autoren vom FIR an der RWTH Aachen beschreiben hier in diversen Beiträgen, wie eine Neuausrichtung des Unternehmens gelingen kann.

Die Serie wird in loser Folge aktualisiert, schauen Sie daher gerne öfter mal vorbei.

Nachhaltigkeitsstrategie als Erfolgsfaktor

Veränderte Kunden- und Mitarbeitererwartungen, verschärfte Regularien und steigender Druck von Geldgebern beeinflussen seit geraumer Zeit das unternehmerische Handeln und lassen viele Geschäftsführer rätseln, wie sie ihr Unternehmen klimaverträglicher führen können.

Sustainable Supply-Chain-Management

Zum Tag der Logistik am 15.04.2021 öffnet auch das FIR seine Türen und lädt zusammen mit Exclusive-Partner PSI Logistics ein zum digitalen FIR-Thementag „Sustainable Supply-Chain Management“. Die ganztägige Veranstaltung aus dem Cluster Smart Logistik auf dem RWTH Aachen Campus zeigt, wie Unternehmen ihre Supply-Chains zukunftsfähig ausrichten und worauf es bei der Gestaltung eines nachhaltigen Wertschöpfungsnetzwerks […]

Zukunftsformel für die produzierende Industrie?

Wie Smart Services als Enabler von Subscription-Geschäftsmodellen die produzierende Industrie revolutionieren.