Moderne Führung als Ausdruck neuer Werte

Die Gestaltung der Zusammenarbeit digitaler Teams ist eine große Herausforderung in einer sich technologisch und gesellschaftlich verändernden Welt.

von Dr. Regina Osranek und Philipp Staat

Schaut man sich an, welche Veränderungen menschlicher Zusammenarbeit die Arbeitswelt in den letzten Jahren geprägt haben, so wird deutlich, dass neben aller technologischen Entwicklung vor allem ein Wertewandel stattfindet. Es bleibt zu diskutieren, was hier was beeinflusst: Entstehen neue Formen von Zusammenarbeit aufgrund technologischer Entwicklungen, weil diese neue Arbeitspraktiken ermöglichen, oder fordern neue Ansprüche an das gemeinsame Arbeiten digitale Lösungen ein?

Ganz gleich, ob es sich hier um gegenseitige Wechselwirkungen oder kausale Zusammenhänge handelt: Fakt ist, dass der Wunsch nach „Führen auf Augenhöhe“, der Wunsch nach selbstbestimmtem Arbeiten und gemeinsamer Verantwortung aller Mitarbeitenden existiert und durch prominente Beispiele auch belegt wird.

Dazu gehören etwa die Initiativen „Augenhöhe“ (https://augenhoehe-film.de/), Musterbrecher (https://www.musterbrecher.de/) und intrinsify (https://intrinsify.de/).
Damit wird nicht nur Digitalisierung zum prägenden Element unserer Arbeitswelt, sondern auch ein damit zusammenhängender Wertewandel in Richtung eines freien, selbstbestimmten und vernetzten Arbeitens.


Abb. 1: Erwartungen an Führungskräfte digitaler Teams – Ergebnisse einer Befragung mit 102 Personen


Die Flexibilisierung von Arbeit im Sinne von Mobile Work …

Lesen Sie weiter! Dieser Beitrag stammt aus dem „Handbuch HR-Management“

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.