Mehr Resilienz durch die digitale Transformation?

Können Unternehmen mehr Resilienz im Wettbewerb erreichen, in dem sie mit den Mitteln der digitalen Transformation arbeiten? Wir haben uns umgehört und aufschlussreiche Antworten erhalten. Diese werden wir nachfolgend immer wieder in Form von kurzen Panels darstellen. Hier neue Einblicke:


Midhula Mahendran ist Channel Marketing Specialist (DACH) bei PFU (EMEA) Limited

Resilienz durch Flexibilität

Resilienz ist eng mit Flexibilität verknüpft. Flexible Unternehmen können auf neue oder unerwartete Situationen anpassungsfähiger und leistungsorientierter reagieren. Eine Schlüsselrolle nehmen dabei – wie so oft in der modernen Arbeitswelt – die Mitarbeitenden ein. Gelingt es einem Unternehmen beispielsweise, die Belegschaft dauerhaft durch die Automatisierung von sich wiederholenden Aufgaben zu entlasten, steigt nicht nur die Produktivität signifikant, sondern auch die Wahrscheinlichkeit, in Krisensituationen den Betrieb erfolgreich aufrecht zu erhalten. In diesem Zusammenhang ist die Möglichkeit, ortsunabhängig und in Echtzeit auf Informationen, Daten und Dokumente zugreifen zu können, unabdingbar. Der erste Schritt, um dies zu gewährleisten, ist die Digitalisierung von vorhanden und neuen Dokumenten sowie die Automatisierung darauf aufbauender Prozesse. Eine leistungsstarke und anwenderfreundliche Scanlösung, wie unsere ScanSnap-Familie, ist dabei oftmals unabdingbar


Markus Fleischer ist Head of Strategy & New Markets bei A1 Digital

Cloud Computing als Erfolgsfaktor für den Mittelstand

Zahlreiche Faktoren im Bereich Cloud Computing tragen zur Resilienz von KMUs bei. Wichtige Aspekte sind die dynamische Skalierung, laufend aktualisierte Entwicklungsumgebungen und der Einsatz zentraler Datenplattformen. Diese zentrale Dateninfrastruktur ermöglicht die Monetarisierung der Datenschätze bzw. bereichsübergreifende Innovation durch daten-getriebene Produkte und Service Entwicklung.

Stärkere Resilienz entsteht zudem durch Standort-unabhängige Unternehmensprozesse und das Auslagern klassischer IT-Infrastruktur an die Cloud-Anbieter, z.B. um den IT-Fachkräftemangel zu entschärfen.

Die verbesserte Widerstandsfähigkeit auf technischer Seite ergibt sich beispielsweise aus der Expertise der Anbieter in Sachen digitaler Sicherheit und laufender Aktualisierung der Systeme. So werden die Anforderungen von KMUs an die Cloud zu einem wesentlichen Faktor ihrer kontinuierlichen Verbesserung, während sie sich selbst nicht mit dem Backend auseinandersetzen müssen. Mit europäischen Cloud Service Providern wie Exoscale sind KMUs zudem mit Blick auf absolute Kostentransparenz und DSGVO-Konformität auf der sicheren Seite.


Martin Mohr ist VP Business Development and Alliances EMEA von Icertis

Vertragsmanagement stärkt Resilienz

Ob Störungen in den Lieferketten oder die ausufernde Inflation – die Liste von Risiken, die Unternehmen in ihrem Wachstum und ihrer Wettbewerbsfähigkeit beeinträchtigen können, ist lang. Fast alle Unternehmen, die davon betroffen sind, versuchen auf die eine oder andere Weise gegenzusteuern. Oft wird jedoch einer der wichtigsten Aspekte im Zusammenhang mit Risiken vernachlässigt: das Vertragsmanagement.

Alle Beziehungen, die ein Unternehmen unterhält, sei es zu Partnern, Zulieferern oder Kunden, werden durch Verträge definiert. Die erwähnten Risiken schlummern ebenso in den Verträgen der Organisation. Daher ist es in Reaktion auf sich abzeichnende Risiken nötig, schnell die entsprechenden Klauseln in allen Verträgen zu identifizieren, um über Anpassungen der Verträge die Risiken in den Griff zu bekommen. Händisch ist dies aussichtslos. Abhilfe bietet hier nur ein modernes Contract Lifecycle Management (CLM), das Unternehmen in die Lage versetzt, Verträge auf Klauselebene herunterzubrechen und mit Hilfe von KI wichtige Erkenntnisse für strategische Entscheidungen, insbesondere das Risiko Management, zu gewinnen.


Weitere Beiträge zum Thema

Mehr Resilienz durch die digitale Transformation?

/
Können Unternehmen mehr Resilienz im Wettbewerb erreichen, in dem sie mit den Mitteln der digitalen Transformation arbeiten? Wir haben uns umgehört und aufschlussreiche Antworten erhalten. Diese werden wir nachfolgend immer wieder in Form von kurzen Panels darstellen. Hier neue Einblicke.

Mehr Resilienz durch die digitale Transformation?

/
Können Unternehmen mehr Resilienz im Wettbewerb erreichen, in dem sie mit den Mitteln der digitalen Transformation arbeiten? Wir haben uns umgehört und aufschlussreiche Antworten erhalten. Diese werden wir nachfolgend immer wieder in Form von kurzen Panels darstellen. Hier neue Einblicke:

Mehr Resilienz durch die digitale Transformation?

/
Können Unternehmen mehr Resilienz im Wettbewerb erreichen, in dem sie mit den Mitteln der digitalen Transformation arbeiten? Wir haben uns umgehört und aufschlussreiche Antworten erhalten. Diese werden wir nachfolgend immer wieder in Form von kurzen Panels darstellen. Hier weitere Einblicke:

Creative Commons Lizenz CC BY-ND 4.0

Sie dürfen:

Teilen — das Material in jedwedem Format oder Medium vervielfältigen und weiterverbreiten und zwar für beliebige Zwecke, sogar kommerziell.

Der Lizenzgeber kann diese Freiheiten nicht widerrufen solange Sie sich an die Lizenzbedingungen halten.


Unter folgenden Bedingungen:

Namensnennung — Sie müssen angemessene Urheber- und Rechteangaben machen, einen Link zur Lizenz beifügen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden. Diese Angaben dürfen in jeder angemessenen Art und Weise gemacht werden, allerdings nicht so, dass der Eindruck entsteht, der Lizenzgeber unterstütze gerade Sie oder Ihre Nutzung besonders.

Keine Bearbeitungen — Wenn Sie das Material remixen, verändern oder darauf anderweitig direkt aufbauen, dürfen Sie die bearbeitete Fassung des Materials nicht verbreiten.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.