Ist der Einsatz Künstlicher Intelligenz ethisch vertretbar?

Von Jack Klaassen, Director Innovation and Technology bei Macaw

Jack Klaasen: „Ethikrichtlinien für den Einsatz von KI sind unumgänglich, weil die Technologie zu einem immer wichtigeren Faktor für den Unternehmenserfolg wird.“

Digitale Trends eröffnen viele neue Möglichkeiten. Aber sind wir uns auch darüber bewusst, welche Folgen der Einsatz neuer Technologien mit sich bringt? KI ist heute in aller Munde. Die Frage lautet: Wie können wir sie verantwortungsvoll und ethisch vertretbar nutzen?

Das Thema ist so aktuell, dass sich auch der Europäische Gerichtshof damit beschäftigt. Erst vor wenigen Tagen haben die Richter die bestehenden Regeln über den Umgang mit Fluggastdaten in enge Grenzen gewiesen. Demnach dürfen Daten nur noch 6 Monate anstatt wie vorher fünf Jahre gespeichert werden. Und der Einsatz von KI? Auch hier hat das Gericht ein Machtwort gesprochen: Für das Durchsuchen riesiger Datenmengen muss ein klarer Verdacht vorliegen und die Fahnder müssen vorher genau festlegen, nach welchen Merkmalen der Algorithmus suchen soll.

KI hat das Potenzial, sowohl für gute als auch für schlechte Zwecke eingesetzt zu werden. Eine ethische Verwendung von KI kann Unternehmen und Organisationen helfen, effizienter zu arbeiten, nachhaltigere Produkte herzustellen, schädliche Umweltauswirkungen zu verringern oder eben Kriminelle zu suchen. Wird KI jedoch auf unethische Weise eingesetzt – zum Beispiel, um gezielt Falschinformationen zu verbreiten oder zur politischen Unterdrückung – kann dies schwerwiegende negative Auswirkungen auf den Einzelnen und die Gesellschaft haben.

KI ergänzt und ersetzt die menschliche Intelligenz. Gerade in den vergangenen zehn Jahren hat KI einen rasanten Aufstieg erlebt. Sie ist heute eine vollständig integrierte und automatisierte Technologie, die Bestandteil von vielen Produkten und Dienstleistungen ist. Aber KI hat auch negative Effekte. Deshalb beginnen Unternehmen unter folgenden Aspekten, Ethikrichtlinien für ihren Einsatz zu entwickeln:

  1. Wenn der Einsatz von KI nicht von Anfang an unter dem Gesichtspunkt der Verantwortung betrachtet wird, wird sich die Entwicklung in der Zukunft verlangsamen.
  2. KI ist für Menschen nicht in ihrem vollen Umfang verständlich, deswegen müssen sie vor ihren Risiken geschützt werden.
  3. Entwickler und Nutzer von KI-Anwendungen haben die Pflicht, proaktiv einen ethischen Einsatz zu verfolgen.
  4. Organisationen können eine führende Rolle in den Diskussionen rund um KI einnehmen und ihr Unternehmen verantwortungsvoll positionieren; ein wichtiger Beitrag, um ein positives Bild von KI zu etablieren.

Ethikrichtlinien für den Einsatz von KI sind unumgänglich, weil die Technologie zu einem immer wichtigeren Faktor für den Unternehmenserfolg wird. Anwender der disruptiven Technologie haben eine moralische Verantwortung.

KI wird häufig in der Kommunikation mit den (End-)Kunden eingesetzt. Während der gesamten Customer Journey sammelt ein Unternehmen kontinuierlich Kundendaten, um ein vollständiges Bild jedes einzelnen Kunden zu erhalten. Irgendwann gibt es genug Daten, um den Kunden persönlich anzusprechen und ihn zu einer bestimmten Handlung zu bewegen. KI kann in vielen Momenten dieses Prozesses eingesetzt werden. Dabei agiert sie oft im Hintergrund, ist also nicht sichtbar.

Dieser unsichtbare Aspekt wirft die Frage nach ethischer KI auf: Ist es akzeptabel, eine Technologie zu verwenden, die nicht immer erkennbar und in der Lage ist, intelligenter als ein Mensch zu handeln? Hinzu kommt, dass KI die Absicht hat, das menschliche Verhalten zu beeinflussen.

Unternehmen müssen sich im Hinblick folgender Kriterien fragen, wie ein verantwortungsvoller Einsatz von KI möglich ist:

  • Wo setzen Unternehmen KI im Verhältnis zu menschlichen Anwendungen ein?
  • Wie setzen Unternehmen KI ein? Wie zuverlässig ist das Ergebnis? Und kann es die menschliche Interpretation ersetzen?
  • Wissen alle Beteiligten, dass das Unternehmen KI anwendet?
  • Wie kann eine verantwortungsvolle Anwendung von KI helfen, Vertrauen aufzubauen?

Wahrscheinlich sind sich nur wenige Kunden darüber bewusst, wie viele Daten sie einem Unternehmen während ihrer Customer Journey zur Verfügung stellen. Noch weniger Kunden wissen, dass sich aufgrund der Daten Kundenprofile leicht mit denen ähnlicher Personen vergleichen lassen. Durch die Kombination von Datenpunkten kann eine KI-Anwendung fehlende Kundenangaben ergänzen, um ein vollständiges Kundenbild erstellen. Eine unmögliche Aufgabe für einen Mitarbeiter.

Welche Verantwortung haben Organisationen gegenüber Ihren Kunden in dieser Hinsicht? Wie offen und transparent sollte der Umgang mit KI sein? Ist es Aufgabe des Unternehmens, die Kunden darüber zu informieren und sie zu sensibilisieren? Ist es moralisch vertretbar, KI-Algorithmen einzusetzen, um Menschen aufgrund ihres Geschlechts, einer bestimmten Herkunft oder sexuellen Orientierung zu gruppieren? Und wenn dies im Hinblick auf den Algorithmus verantwortungsvoll wäre, bleibt die Frage, wie das Ergebnis genutzt wird.

Wenn Kunden durchschauen, wofür KI eingesetzt wird und wofür die Daten verwendet werden können, sind sie schockiert. Für Unternehmen ist es daher sehr wichtig, sich der ethischen Anwendung von KI bewusst zu werden. Indem sie versprechen, verantwortungsvoll mit KI umzugehen, zeigen sie nicht nur (soziale) Verantwortung, sondern weisen auch darauf hin, dass KI eingesetzt wird, um Geschäftsziele zu erreichen. Durch Offenheit legen sie den Grundstein dafür, den Einsatz von KI transparent zu kommunizieren, noch bevor eine Regierung dies verbindlich vorschreibt. Durch Offenheit schaffen sich Unternehmen einen klaren Vertrauensvorsprung.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.