Initiative von Red Hat: Leading with Containers

Von Petra Heinrich*

Laut der Studie „2021 State of Enterprise Open Source“ von Red Hat ist die Digitale Transformation der wichtigste Grund für Unternehmen in EMEA, Enterprise Open Source einzusetzen. Dies ist ein eindeutiger Beleg für Red Hat und seine Partner, dass Enterprise Open Source nicht mehr nur in der traditionellen Infrastruktur eine entscheidende Rolle spielt. Open Source wird inzwischen vielmehr auch aus strategischen Gründen von Unternehmen gewählt, um innovativ zu sein und neue Geschäftsmodelle und Anwendungen entwickeln zu können.

Herausforderungen bewältigen

Im Kontext von Open Source spielen Container und Kubernetes eine Schlüsselrolle in der modernen Applikationsentwicklung. Außerdem unterstützen sie neue Geschäftsmodelle rund um Edge, IoT und KI/ML. Es wird erwartet, dass die Container-Nutzung in den nächsten zwölf Monaten in EMEA um 74 Prozent steigen wird, wobei Unternehmen ihre Hybrid-Cloud-Strategien auf Basis von Container-Plattformtechnologien aufbauen.

Trotz alldem gibt es immer noch einige Hürden für eine noch schnellere Einführung von Open Source in Unternehmen. Speziell in EMEA sind Bedenken hinsichtlich des Supports, der Kompatibilität mit Altsystemen und des Mangels an Mitarbeitern mit entsprechendem Know-how vorhanden.

Um Partner bei der Überwindung dieser Hürden zu unterstützen, hat Red Hat die Initiative „Leading with Containers“ ins Leben gerufen. Sie soll sowohl einem Red Hat Advanced als auch Premier Business Partner in EMEA helfen, die Chance zu ergreifen, ein anerkannter Technologieführer und vertrauenswürdiger Berater für die Kunden im Bereich Container zu werden. Die Initiative unterstützt und beschleunigt das Engagement ausgewählter Partner von Red Hat, die Einführung von Red Hat OpenShift, der branchenführenden Kubernetes-Plattform für Unternehmen, voranzutreiben.

Leading with Containers

„Leading with Containers“ beinhaltet zwei Hauptkomponenten: eine Partnerspezialisierung namens Red Hat Container Platform Specialist und ein Sales Accelerator Program, das zusätzliche Vorteile für diese Zielgruppe bietet.

Durch die Teilnahme an der Initiative „Leading with Containers“ können Partner unter anderem von folgenden Vorteilen profitieren:

  • Differenzierung als Marktführer im Container-Bereich durch ein neues exklusives Partner-Logo
  • Umfassende Angebote zur Steigerung der Container-Plattform-Kompetenz
  • Dedizierte Marketing-Inhalte und Sales-Tools zur Adressierung von Kunden
  • Unterstützung der Partner im gesamten Sales-Prozess, einschließlich Consulting-Support zur Förderung der Container-Einführung
  • Zugang zu neuen Incentives und exklusiven Einkaufskonditionen

Die richtigen Tools und Materialien

Eine wachsende Zahl von Partnern in EMEA verfügt bereits über dedizierte Vertriebs-, Technik- und Bereitstellungsexpertise sowie Zertifizierungen für Red Hat OpenShift, die sie als Red Hat Container Platform Specialist auszeichnen.

Red Hat hat zudem kürzlich sein Partnerprogramm für Lösungsanbieter in EMEA aktualisiert. Neu sind ein vereinfachtes Regelwerk und mehr Flexibilität bei der Auswahl aus einer breiten Palette von Middleware-Zertifizierungen für Partner, um den Status eines Red Hat Advanced oder Premier Business Partner zu erreichen. Außerdem sind Entwickler-Subskriptionen für alle Partner-Spezialisierungen zu einem vergünstigten Preis erhältlich.

„Die richtigen Tools und Materialien zu haben, ist der Schlüssel, wenn die Kunden uns nach der besten Container-Plattform fragen“, betont David Santafé, Infrastructure Services BL Director bei Inetum. „Die Initiative ‚Leading with Containers‘ von Red Hat hilft uns, näher an die Kunden heranzukommen und gleichzeitig die Art und Weise zu verbessern, wie wir unser Angebot in diesem schnell wachsenden Markt bereitstellen. Als bewährter Red Hat Premier Business Partner fühlen wir uns damit besser positioniert, um die Container-Evolution unserer Kunden zu unterstützen.“

Weitere Informationen zu „Leading with Containers“ finden sich unter https://www.redhat-partner.com/programs/partner-programs/overview/#cps

* Petra Heinrich ist Vice President EMEA Partners & Products bei Red Hat

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.