Goldstandard fürs Bezahlen

Die Redaktion im Gespräch mit Melanie Henkel, CEO der Edmund Falkenhahn AG, über Bezahlplattformen mit Zukunft

Was ist unter dem Produkt MTS Money Transfer System zu verstehen?
Beim MTS Money Transfer System handelt es sich um ein innovatives Geschäftsmodell für eine Bezahlplattform. Die Lizenznehmer können die Transaktionen (es handelt sich dabei um keine Einlagen) mit der MTS Money Transfer System eigenen physischen Währung World durchführen. Ein World entspricht einer Unze Feingold (999,9 Gold). Der Markenlizenzvertrag als Grundlage regelt die Nutzung der Plattform durch den Lizenznehmer. Der Lizenznehmer bezahlt dafür eine jährliche Lizenzgebühr. Das Produktvideo kann jederzeit unter www.world-mts.com eingesehen werden.

„Wir bieten eine Alternative zum bestehenden Bankensystem und zur Kryptotechnologie.“

Melanie Henkel, CEO der Edmund Falkenhahn AG

Was unterscheidet MTS Money Transfer System von anderen Bezahlplattformen?
Die Sicherung der Gelder der Lizenznehmer erfolgt durch Investition in physisches Gold. Gold als Edelmetall kann jederzeit aufgrund aktueller Kurse in einem liquiden Markt gemessen werden, somit besteht eine vollumfängliche Bemessungsgrundlage. Gold wird als wichtigste internationale Reservewährung angesehen. MTS Money Transfer System bietet den Interessenten eine Alternative zum bestehenden Bankensystem und zur Kryptotechnologie.

Wie sieht es mit Negativzinsen aus?
Negativzinsen sind heutzutage in aller Munde. Viele Banken verlangen von den Kunden Negativzinsen, d. h. Zinsen im Minusbereich, die der Einleger zu tragen hat. Solche Zinsen gelten bereits schon seit längerem ab einer bestimmten Schwelle und aktu­ell auch bei gewissen Banken für alle neuen Kunden und zwar bereits ab dem ersten Euro. So geben die Banken den Negativzins, den sie an die Europäische Zentralbank zahlen müs­sen, direkt an ihre Kunden weiter. Beim MTS Money Transfer System können Sie als Lizenznehmer Beträge, welche in der Währung World geführt werden und voll in Gold hinterlegt sind, transferieren. Sie bestimmen eigenverantwortlich, welche Summen Sie transferieren möchten. Diese Bezahlplattform zahlt weder positive Zin­sen noch verrechnet sie negative Zinsen.

Wie ist die praktische Anwendung des MTS Money Transfer Systems?
Nach der Registrierung und der Online-Verifizierung entsprechend den gesetzlichen Grundlagen kann der Lizenznehmer die Plattform nutzen. Er kann über sein Smartphone/Tablet, Notebook oder Computer die Transaktionen einsehen und auslösen. Der Zugang zur Plattform ist an sieben Tagen rund um die Uhr und von jedem Standort aus möglich. Über die Log-in-Taste erreicht der Lizenznehmer sein Portal, von wo aus er Transaktionen tätigen kann.

Was passiert mit dem Guthaben der Lizenznehmer bei Insolvenz der Gesellschaft?
Bei der Verwahrstelle werden die Edelmetalle für die Lizenznehmer physisch hinterlegt. Das Drittrisiko des Verwahrers wird in regelmäßigen Abständen von der Revisionsgesellschaft geprüft. Die Verwahrstelle wird vor Vertragsbeginn und im laufenden Geschäftsbetrieb mit dem Lizenznehmer vereinbart (Hinterleger).

www.world-mts.com

Aufmacherbild / Quelle / Lizenz
Bild von StockSnap auf Pixabay

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.