Girls4IT: Initiative begeistert junge Frauen für Technologie-Branche

Von Catharina Krebs*

Catharina Krebs, Manager EMEA Partner Marketing – Program & Field Alignment: “Für die Chancengleichheit und Diversität in der Tech-Branche ist es wichtig, jungen Frauen schon früh einen Einblick in diese Welt zu geben.“ (Quelle: Red Hat)

Gemeinsam mit der Initiative Paderborn ist Informatik haben Red Hat und S&N Invent interessierten Mädchen einen praxisnahen Einblick in die IT-Welt gegeben. Mit interaktiven Workshops und spielerischer Wissensvermittlung sammelten junge Frauen an zwei Tagen in den Herbstferien ihre ersten Erfahrungen in der Technologiebranche. Die unter anderem von der Red Hat Academy betreuten Angebote vermittelten dabei die Grundlagen der Open-Source-Kultur, räumten mit gängigen Vorurteilen gegenüber der IT-Branche auf und gaben den Teilnehmerinnen die Gelegenheit, gemeinsam Lösungswege für technische Aufgaben zu finden. Do-it-yourself-Kits aus dem Co.Lab-Programm von Red Hat vermittelten den Kindern die Grundlagen von Schaltkreisen sowie Steckplatinen und förderten die Kompetenzen für Problemlösungen.

Neben der Vermittlung von technischem Grundwissen waren auch Kernkompetenzen für kollaboratives Arbeiten ein wichtiger Aspekt. In Kleingruppen und in Partnerarbeit lernten die Teilnehmerinnen gemeinsam kleinere Projekte zu realisieren – ganz im Sinne des Open-Source-Gedankens.

Neue Talente braucht das Land

Die Motivation hinter der Ausrichtung der Workshops im Rahmen des Girls4IT-Programms ist vielschichtig: Zum einen sollen sie junge Frauen für das spannende Berufsfeld im MINT-Bereich begeistern, Berührungsängste nehmen und die Vielfalt an Tätigkeitsbereichen aufzeigen. Zum anderen sollen die Teilnehmerinnen aber auch ihre eigenen Stärken erkennen, Selbstbewusstsein für eine Karriere in der riesigen IT-Landschaft aufbauen sowie ganz praktische Tipps für ihre Berufswahl erhalten. Auf diese Weise werden qualifizierte Nachwuchskräfte gefördert und ein Beitrag zur Chancengleichheit geleistet. Um einen realistischen Blick auf die Branche und Arbeitsbedingungen zu erhalten, ist der Austausch mit erfahrenen Frauen aus dem MINT-Bereich wichtig – ebenso wie mit anderen Technologie-interessierten Schülerinnen. Ein weiterer Vorteil: Junge Frauen knüpfen direkt wichtige Kontakte mit den involvierten Unternehmen und haben so beste Voraussetzungen für ein späteres Praktikum.


Girls4IT steht für Spaß, Wissen und gemeinsames Arbeiten in einer spannenden MINT-Welt. Auch im nächsten Jahr wird die Initiative wieder junge Frauen für die IT-Branche begeistern. (Quelle: Red Hat)  

Aufgrund der positiven Resonanz der Teilnehmerinnen ist eine Wiederholung der Workshops im nächsten Jahr fest eingeplant.

* Catharina Krebs ist Manager EMEA Partner Marketing – Program & Field Alignment und Teil des Women’s Leadership Marketing Committee