Finanzbildung trifft auf Digitale Bildung


An der MLP School of Financial Education wird erstmals in Kooperation mit der BG3000 ein Training der neuen Generation angeboten, das Finanzbildung und Digitale Bildung ganzheitlich abdeckt. Um die Digitale Transformation erfolgreich zu meistern, benötigen Young Professionals und Unternehmen ein kombiniertes Wissen aus beiden Bereichen – von zukunftsweisenden Finanzprodukten und Anlageformen im Business-Kontext über IT-Sicherheit bis hin zu digitalen Marketing- und Service-Strategien. Wir sprachen darüber mit der Geschäftsführerin Simone Stein-Lücke von BG3000 und dem Vorstandsmitglied der MLP Finanzberatung SE Jan Berg.

Warum benötigen Nachwuchskräfte in Unternehmen ein kombiniertes Wissen aus den Bereichen Finanzbildung und Digitalbildung?
Jan Berg: Beide Themenbereiche vereint, dass sie – mehr denn je – von großer Bedeutung sind, aber leider weder in Schule noch im Studium systematisch angeboten und erschlossen werden. Diese Lücke schließen wir mit unserem Angebot. Neben der fachlichen Seite sind beide Themen auch wichtig für die Weiterentwicklung von Persönlichkeiten. Wir bringen die beiden Sphären gemeinsam mit BG3000 in einem motivierenden Seminarkonzept zusammen.
Simone Stein-Lücke: Finanzbildung und Digitale Bildung sind ein winning team für Young Professionals, weil sie sich mit dem gebündelten Knowhow einen Vorsprung auf dem Arbeitsmarkt der Zukunft sichern können. Bei beiden Themen geht es darum, die enormen Risiken zu minimieren und die großen Chancen zu nutzen. Digital Natives sind meist digital naiv. Sie kommen in aller Regel naturbelassen aus den Schulen in die Betriebe. Es fehlt das Verständnis für die Grundlagen von IT, Algorithmen, dem Internet als Wirtschaftsraum, den Herausforderungen der sozialen Medien – vom Nutzungsverhalten bis hin zum Datenschutz. Wir wollen nicht weiter im Stillstand verharren und darauf warten, dass die Digitalisierung vom Himmel fällt, sondern Unternehmen motivieren, selbst den ersten Schritt zu gehen.

Welche Finanzbildungsinhalte vermittelt das neue Young Professional Training von MLP und BG3000?
Jan Berg: Im Mittelpunkt steht das Thema „Behavioral Finance“, vereinfacht gesagt geht es also darum zu erschließen, wie Anlageentscheidungen zustande kommen und welche Fehler häufig gemacht werden. Menschen wissen nicht immer alles und handeln effizient und rational, sondern menschliche Verhaltensweisen beeinflussen unser Handeln stark – gerade auch bei Finanzentscheidungen. Die Teilnehmer entwickeln also die notwendige Expertise, um das eigene Verhalten einzuordnen und Fehlentscheidungen zu reduzieren.

Welche Themen stehen im Bereich Digitalbildung auf der Agenda?
Simone Stein-Lücke: Wir sensibilisieren die jungen Talente für Datenschutz, IT-Sicherheit, Urheberrecht, Fake News und Hate Speech, Social Media Policy und nicht zuletzt für das Thema Digitale Gesundheit. Und wir inspirieren die Young Professionals für die Gestaltung von Videos, Fotos oder Text-Beiträgen. Im Fokus unserer Workshops stehen die Unternehmenswebsite und Social Media Kanäle wie Instagram oder Youtube. Mit unserem neuen Young Professional Training können sich Digital Natives zu verantwortungsvollen digitalen Vorreitern und Markenbotschaftern des Unternehmens entwickeln.

Wann und in welcher Form geht das neue Young Professional Training an den Start?
Simone Stein-Lücke: An der eintägigen Pilotveranstaltung am 15. November nehmen 24 junge Talente teil. Keynote-Speaker sind Jan Berg, Vorstand der MLP SE, und Stephanie zu Guttenberg, Pionierin für Internet-Aufklärung in Deutschland und Mitgesellschafterin der BG3000. Im ersten Workshop-Modul geht es um das Thema „Behavioral Finance: Wie unser Verhalten Finanzentscheidungen beeinflusst“. Das zweite Modul widmet sich der Fragestellung „Digital Native oder Digital Naiv?“ Young Professionals werden für digitale Risiken sensibilisiert und für Chancen inspiriert – von Internetsicherheit bis hin zu professionellen Posts für die Social Media Kanäle des Unternehmens. In einem nächsten Schritt werden wir das neue Format auch als Leadership Training für Führungskräfte und Unternehmer*innen anbieten, die sich in Richtung Zukunft positionieren und absichern wollen. Das Training ist aktives Risikomanagement im Finanzbereich und im Digitalen.Wir sind davon überzeugt, dass wir sehr relevante Themen für unsere Zielgruppen ansprechen und planen für 2022 mehrere Angebote über das Jahr verteilt.

Wer kann sich anmelden?
Jan Berg: Wir sprechen mit unserem neuen Angebot Unternehmen an. Sie haben die Möglichkeit, ihre Mitarbeiter mit dem Fokus auf Young Talents bei uns anzumelden – entweder über die Website der MLP School of Financial Education oder über BG3000.

Weitere Informationen unter:
www.bg3000.de
https://mlp-se.de/sofe/

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.