Page 20 - TREND REPORT Juni 2018
P. 20

20
Digital Finance | Juni 2018
TREND REPORT
Vertrauen: In einer immer schnell- lebigeren Zeit besinnen Banken sich auf eine ihrer Grundtugenden, um am Markt zu bestehen.
Digital Finance von Andreas Fuhrich, a.fuhrich@trendreport.de
S tau und dichter Verkehr können schon ganz schön anstrengend sein. Ist man gar nicht mehr gewohnt, diese gebote- ne Langsamkeit. Moderne Technologi- en haben alle alltäglichen Prozesse be- schleunigt. Wir erkaufen uns Zeit in Form von Geschirrspülern, Wasch- maschinen und Mikrowellen, Staub- sauge- und Rasenmährobotern oder durch einen Breitbandanschluss, On- lineshopping und Expresslieferungen. Noch explizierter wird dies in der im- mer stärker wachsenden Sharing Eco-
nomy, wo keine Produkte mehr, son- dern nur Zeit mit Produkten erworben wird. Ein Stau erscheint da wie ein Ar- tefakt aus längst vergangener, stehen gebliebener Zeit.
Kein Wunder, dass Zeit somit auch zum treibenden Faktor in der Fi- nanzwelt geworden ist. „In Zeiten, in denen man mit dem Smartphone von unterwegs im Internet einkaufen kann und die Bestellung mitunter sogar am selben Tag noch zu Hause in Empfang nehmen kann, ist es logisch, auch die Vorteile von Online- und mobilen
Zahlungslösungen zu nutzen“, meint Christian Schollmeyer, der als Referent beim Deutschen Sparkassen- und Gi- roverband die Akzeptanzstrategie so- wie die Geschäftsfelder Online- und mobile Zahlverfahren betreut. Kein Wunder also, dass die Zahl der Karten- zahlungen im Handel langsam aber stetig steigt. „So hat sich etwa die An- zahl der girocard-Transaktionen von 1,46 Mrd. im Jahr 2007 zu 3,18 Mrd. im Jahr 2017 mehr als verdoppelt. Zu- letzt gab es bei den Transaktionszahlen Rekordzuwächse von 13,1 Prozent im Jahr 2016 im Vergleich zu 2015 und
8,7 Prozent Zuwachs im Jahr 2017 im Vergleich zu 2016. Damit hat der Wandel nochmals deutlich Fahrt auf- genommen“, referiert er. „Ein Treiber dafür ist sicher das kontaktlose Zahlen.“
„Die Kunden nehmen das kontaktlose Bezahlen mit girocard so schnell an, wie keine andere Funktion der girocard jemals zuvor“, verwertet Ingo Lim- burg, Leiter Marketing und PR giro- card bei Euro Kartensysteme, gerne die Vorlage. Obwohl im April erst rund 35 Millionen girocards über die NFC- Funktion verfügten, lag bei den Karten
Schneller Wandel im Payment
der girocard. Je rund 10 Prozent der girocard-Zahlungen waren bei Spar- kassen und Volksbanken Rai eisen- banken im April bereits kontaktlos. Dieser Paradigmenwechsel von kon- taktbehaftet zu kontaktlos wird sich fortsetzen – und zwar dank beider Karten, egal ob physisch oder digital.
Was ist mit der Sicherheit?
Die Sicherheit unserer Bezahlverfah- ren ist die Basis, die Vertrauen scha t und auf die wir als Deutsche Kredit- wirtschaft in der Kundenbeziehung aufbauen. Die Sicherheitsarchitektur des girocard-Systems ist auch beim kontaktlosen und digitalen Bezahlen verlässlicher Kern der Infrastruktur – die EMV-Technologie bleibt Maßstab für ein sicheres Angebot.
Die TREND-REPORT-Redaktion sprach mit Christian Schollmeyer vom Deut- schen Sparkassen- und Giroverband, dem aktuellen Federführer der Deut- schen Kreditwirtschaft, über kontakt- lose Bezahlverfahren.
Wie wirkt sich die Digitalisierung im Payment-Bereich aus?
Unser aller Alltag wird digitaler und mobiler: Bereits heute haben laut GfK 67 Prozent ihr Smartphone immer dabei. Was läge da näher, als auch das Bezahlen damit zu ermöglichen. Die Deutsche Kreditwirtschaft greift den positiven Trend der kontaktlosen Kartenzahlung auf und zündet mit der digitalen girocard die nächste
Stufe. Schon heute können sich 25 Pro- zent der Smartphone-Besitzer vorstel- len, in zehn Jahren nur noch per Smart- phone zu bezahlen. Die digitale girocard glänzt als Zusatzangebot neben den physischen Karten. Sie vereint die Vor- teile von Karte und Smartphone und er- ö net damit neue Einsatzfelder.
Was sagen Kunden zu den neuen Be- zahlmöglichkeiten?
Laut GfK haben 90 Prozent der Kunden großes oder sehr großes Vertrauen in die Bezahlverfahren der Banken und Spar- kassen. Das zeigt sich auch in der Nut- zung der Kontaktlos-Technologie, die Kunden so schnell und intuitiv anneh- men, wie nie zuvor eine neue Funktion
„Die Sicherheitsarchitektur des girocard-Systems ist auch beim kon- taktlosen und digitalen Bezah- len verlässlicher Kern der Infra- struktur“, so Christian Schollmeyer.













































































   18   19   20   21   22